Die ersten vier Wochen – oder: Und täglich grüßt das Murmeltier

– Der erste Monat in Südamerika –   Mittlerweile gehe ich seit 2 Wochen täglich zur Sprachschule. Die Escuela de Español El Sol (zur Homepage) ist nur 10 Minuten zu Fuß von unserer Wohnung entfernt und somit ideal zu erreichen. Ich mache einen Intensivkurs, das bedeutet Montag bis Freitag je 2 Stunden Grammatik und anschließend 2 … Mehr Die ersten vier Wochen – oder: Und täglich grüßt das Murmeltier

Cameron Diaz in Chile

Bevor wir überhaupt richtig in Lima ankommen konnten, sind wir für eine Woche nach Santiago de Chile gereist. Helge musste beruflich dorthin und eine neue Stadt zu erkunden klang für mich verlockender, als eine Woche alleine in einer leeren Wohnung zu verbringen. Und da Chile – man mag es kaum glauben – eines der wenigen … Mehr Cameron Diaz in Chile

Willkommen im wahren Südamerika

Wer hätte gedacht, dass hier so bald jemand anderes als Evi einen Beitrag verfasst. Nun, ich jedenfalls nicht, aber gewisse Geschichten kann man der Welt dann doch einfach nicht vorenthalten. Dass es in Peru in einigen Belangen ein bisschen anders als in Europa zugeht, wusste ich ja bereits von meinem ersten dreimonatigen Aufenthalt in 2009. Anders … Mehr Willkommen im wahren Südamerika

Taxi, Taxi?

In der ersten Woche war ich tagsüber die meiste Zeit draußen. Ich habe einiges an Kilometern abgerissen, während ich unsere neue Nachbarschaft zu Fuß erkundet habe. Wir haben großes Glück mit der Lage unserer Wohnung. In einer kleinen Nebenstraße gelegen ist es für eine 8-Millionen-Stadt doch relativ ruhig. Einen Wecker braucht man eigentlich nicht, denn … Mehr Taxi, Taxi?

Essen ist fertig!

In den beiden Warenhäusern unseres Vertrauens, Saga Falabella und Ripley (Die Suche nach einem Bett, ihr erinnert euch?!), die beide am Parque Kennedy liegen und somit fußläufig gut erreichbar sind, bin ich mittlerweile jeden Tag. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sie vielleicht doch noch mal neue Ware bekommen und sich die Auswahl an … Mehr Essen ist fertig!